ICON - Kariesbehandlung ohne Bohren

Selbst bei behutsamer Ausführung wird beim Bohren und Füllen gesunde Zahnsubstanz zerstört. Als neues System der frühzeitigen Kariesbehandlung hat die Berliner Charité in Zusammenarbeit mit der Universität Kiel die Behandlungsmethode ICON entwickelt.

Wie wirkt ICON?


Wenn Karies beginnt, dringen Säuren in den Zahnschmelz ein und lösen gesunde Mineralien heraus. Entstandene Mikrohohlräume und Rauhigkeiten bieten „Unterschlupf“ für weitere Bakterien, so dass die Karies immer tiefer vordringen kann.

So wirkt die Kariesbehandlung mit ICON


  1. Die betroffenen Stellen werden mit HCl-Gel konditioniert
  2. Das entstandene Porensystem wird gereinigt und getrocknet
  3. Der Infiltrant dringt in die Karies ein, verschließt die Poren und wird mit Licht ausgehärtet
  4. Der mit ICON aufgefüllte Defekt bricht das Licht wie natürliche gesunde Zahnhartsubstanz und ist damit unsichtbar.


    ICON funktioniert ausschließlich bei beginnender Karies. In diesem Fall behandeln wir Sie gern mit dieser schonenden Methode.


Mehr zum Thema: